Der Weg zur Physiotherapieausbildung

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

damit ihr versteht, warum ich Physiotherapeutin werden möchte, fange ich von Vorne an.

Im Jahr 2011 schloss ich die Hochschulreife ab und bis zur Prüfungsphase war mir klar, ich werde ab dem Wintersemester 2012 Tanzpädagogik in England studieren.
Bis dahin wollte ich immer nur mein Abitur schaffen, jeden Tag im Ballettsaal stehen und immer besser werden.
Nebenbei voltigierte ich auch noch ein bis zwei Mal die Woche.
Ich fühlte mich in Bestform.

Doch leider kam ein wirklich ungünstiger Unfall dazwischen. Beim Anlaufen zum Pferd trat ich in ein großes Loch in der Reithalle. Es waren höllischste Schmerzen. Das Umknicken kannte ich bereits durch das Training. Aber nicht diesen schlimmen Schmerz. Durch viel Glück bekam ich für die nächste Woche einen MRT-Termin.
Das war einer der schlimmsten Wochen meines Lebens.

„Das Tanzen kannst du dir nun abschminken!“ Diesen Satz hörte ich von vielen Ärzten und einigen Physiotherapeuten.

Die Diagnose: Angerissenen Außenbänder – Mein Untergang

Ich fiel in ein tiefes Loch, ich habe gerade so das Abitur geschafft und wusste nicht mehr weiter.

Zwar stand schon für mich vor dem Unfall fest, dass ich Physiotherapie lernen möchte, aber ich wollte unbedingt Tanzpädagogik studieren. Ich wollte tanzen, ich wollte tanzen lehren, meine Leidenschaft an viele junge Tänzer und Tänzerinnen weitergeben.
Ich wusste nicht mehr weiter.

Dadurch, dass ich der erste G8-Jahrgang (nochmal danke für 8 Jahre Chaos an das bayerische KuMi), erlaubte ich mir erstmal eine Pause. Ich arbeitete zwei Monate in einem Kleidungsladen in der Innenstadt, danach absolvierte ich ein zweimonatiges Praktikum in einer Physiotherapiepraxis in meiner Nähe.
Ich genoss die Zeit sehr. Ich hatte viel Spaß, lernte viel und am Ende stand für mich fest, die Ausbildung zur Physiotherapeutin zu beginnen. Also bewarb ich mich an meiner Wunschschule und wurde angenommen.

Zwischenzeitlich reiste ich noch nach Kapstadt. Aber das ist für einen neuen Beitrag bestimmt 😉

Nun wisst ihr, wie ich zu meiner Ausbildung kam.
Fragen beantworte ich natürlich sehr gerne.
Über Rückmeldungen freue ich mich ebenso.

Liebe Grüße

Caro

Ein Gedanke zu “Der Weg zur Physiotherapieausbildung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s